12 April 2014: The OpenOffice Wiki is not, and never was, affected by the heartbleed bug. Users' passwords are safe and wiki users do not need take any actions.

DE/FAQ/Allgemeines zum Programm

From Apache OpenOffice Wiki
< DE‎ | FAQ
Jump to: navigation, search
De flag.jpg Deutschsprachiges OpenOffice.org-Projekt

Unsere Hauptseiten:

Unsere Seiten in diesem Wiki werden über folgende Kategorien erschlossen:

zur Übersichtsseite der deutschsprachigen FAQs

Häufig gestellte Fragen zum Programm (Funktionsumfang, Lizenzen usw.)

Zu häufig gestellten Fragen bei der Arbeit mit Programm siehe Programmfunktionen.

Woher kann ich OpenOffice.org beziehen?

Die deutschsprachige Version von OpenOffice.org für Windows, Linux (i86), Solaris (i86/Sparc) und MacOS X können Sie kostenlos über die Download-Seite herunterladen: http://de.openoffice.org/downloads/quick.html

Welche Komponenten sind in OpenOffice.org enthalten?

OpenOffice.org beinhaltet Module für die Textverarbeitung (Writer), Tabellenkalkulation (Calc), für Präsentationen (Impress), einen Formeleditor (Math), ein Zeichenprogramm (Draw) und eine Datenbankanbindung (Base).

Was sind die wichtigsten Neuerungen in Version 3?

  • native Unterstützung von MacOS X (d.h. ohne X11)
  • Unterstützung für OpenDocument Version 1.2
  • Importfilter für die Dateiformate aus Microsoft® Office® Version 2007/2008
  • Startcenter
  • neue Icons (Galaxy)
  • Bearbeiten von Textdokumenten in Mehrseitenansicht
  • neue Notizen-Funktion im Writer
  • Überschriften und nummerierte Absätze stehen automatisch als Ziel für Querverweise zur Verfügung
  • auf 1024 erhöhtes Spaltenlimit in Calc
  • Solver (Calc)
  • Tabellendokumente können für andere Benutzer zum gemeinsamen Bearbeiten freigegeben werden
  • Y-Fehlerbalken und Trendlinien in Chart
  • mehr Optionen für Kreisdiagramme (Chart)
  • native Tabellen in Draw und Impress
  • PDF-Import (separat erhältliche Extension)

Eine ausführliche Liste ist verfügbar unter http://de.openoffice.org/about-ooo/about-features.html .

Warum heißt es eigentlich OpenOffice.org?

OpenOffice.org wird fälschlich auch oft kurz OpenOffice genannt, dieser Begriff ist bzw. war in manchen Ländern jedoch markenrechtlich geschützt. Der korrekte Name lautet daher OpenOffice.org (OOo).

Welcher Lizenz unterliegt OpenOffice.org?

Die Version 3 von OpenOffice.org (beginnend mit Version 3.0 Beta) ist unter den Bedingungen der GNU Lesser General Public License (LGPL) Version 3 veröffentlicht worden.

Version 2 von OpenOffice.org ist unter den Bedingungen der GNU Lesser General Public License Version 2 veröffentlicht worden.

Für die Versionen von OpenOffice.org bis 2.0 Beta2 und die komplette 1er-Reihe wurde eine duale Lizenzierungsstrategie aus LGPL (Version 2) und der Sun Industry Standards Source License (SISSL) verwendet.

Der Programmname OpenOffice.org ist davon unabhängig in den USA und in der EU eine eingetragene Marke der Sun Microsystems, Inc.

Zusätzliche Informationen erhalten Sie unter http://de.openoffice.org/about-ooo/about-legal.html .

Warum nutzt OpenOffice.org die duale Lizenzierungsstrategie nicht mehr – warum nur noch LGPL?

OpenOffice.org wurde ursprünglichlich unter der LGPL (GNU Lesser General Public License) und der SISSL (Sun Industry Standards Source License) entwickelt – beides sind von der OSI (Open Source Initiative) anerkannte freie Lizenzen.

Im Sommer 2005 beschloss die OSI dem „Lizenz-Wildwuchs“ entgegenzuwirken und sich darum zu bemühen, die Lizenzen zu vereinfachen. Einhergehend mit diesem Ziel entschied Sun, die SISSL zurückzuziehen (und ermuntert auch andere Projekte, welche die SISSL verwenden, sich von ihr zu trennen).

Der Quellcode von OpenOffice.org 2.0 (alle Versionen nach 2.0 Beta2) und zukünftige Versionen sind also nun nur noch unter einer einzigen Lizenz, nämlich der LGPL verfügbar. Für den 1er-Zweig des Codes und für Versionen bis einschließlich 2.0 Beta2 gilt weiterhin die Doppel-Lizenzierung (die Änderung gilt nicht rückwirkend).

Warum wird die LGPL genutzt?

Für den OpenOffice.org-Quellcode wird die LGPL (GNU Lesser General Public License) genutzt, die ein Mitglied der GNU-Lizenz-Familie ist. Die LGPL verfügt über all die Beschränkungen der GPL mit der Ausnahme, dass man den Code sofort nutzen kann, ohne dass das daraus entstandene Programm oder Werk explizit ein GPL-Werk werden muss. Dies erlaubt die Nutzung des Codes auch in proprietären Werken (sog. schwaches Copyleft). Die LGPL-Lizenz ist absolut kompatibel mit der GPL-Lizenz, d.h. unter LGPL lizenzierter Code darf in GPL-lizenzierte Werke übernommen werden.

Wo liegt der essentielle Unterschied zwischen der GPL und der LGPL?

Wenn Code, der der GPL (GNU General Public License) unterliegt, mit anderem Code kombiniert oder verbunden wird, muss dieser Code ebenfalls der GPL unterliegen (sog. starkes Copyleft). Um es deutlich zu sagen: Die GPL verlangt, dass jede Art von Code, die mit Code kombiniert ist, der bereits der GPL unterliegt, ebenfalls unter die GPL fällt.

Code, der der LGPL (GNU Lesser General Public License) unterliegt, kann dynamisch oder statisch mit jedem anderen Code verbunden werden, unabhängig davon, welcher Lizenz er unterliegt. – Natürlich muss es den Nutzern erlaubt sein, Debugger zu verwenden. – Diese Lizenz anerkennt eine Art von Grenze zwischen dem LGPL-Code und dem Code, mit dem es verbunden ist.

Darf ich OpenOffice.org weitergeben?

Sie dürfen nach den Maßgaben der GNU Lesser General Public License die Installationsdateien und den Quellcode von OpenOffice.org z.B. auf CD-ROM weitergeben oder zum Download anbieten. Dies bedeutet insbesondere, dass der komplette Text der Lizenz im Wortlaut und der Quelltext sich mit auf der CD-ROM befinden bzw. mit zum Download angeboten werden müssen.

Wo erhalte ich den Quellcode von OpenOffice.org?

Der Quellcode ist über http://download.openoffice.org/ und via SVN verfügbar.

Für wie viele Benutzer gilt die Lizenz?

Die Lizenz gilt zeitlich und räumlich uneingeschränkt für eine beliebige Anzahl von Installationen ohne Zahlung von Lizenzgebühren. Das bedeutet, dass Sie das einmal heruntergeladene Programm auf beliebig vielen Rechnern mit beliebig vielen Benutzerkonten installieren dürfen.

Warum werde ich aufgefordert, mich zu registrieren?

Die Registrierung ist rein freiwillig und dient nur statistischen Zwecken.

Wenn Sie sich nicht registrieren wollen, wählen Sie einfach die Option Ich möchte mich nicht registrieren aus oder starten Sie das Programm mit dem Kommandozeilenparameter -nofirststartwizard.

Wozu dienen dann die Eingaben unter Extras -> Optionen... -> OpenOffice.org -> Benutzerdaten?

Diese Daten werden stellen keine „Registrierungs-Karte“ dar. Sie dienen nur dazu um z.B. über Feldbefehle in Dokumente eingefügt zu werden (z.B. bei zentral verwalteten Dokumentvorlagen) und stehen darüber hinaus als Variablen beim Formulieren von Bedingungen zur Verfügung.

Teile der Benutzerdaten können auch in Dokumenten mit abgespeichert werden, wenn Sie die Option Benutzerdaten verwenden auf dem Register Allgemein unter Datei -> Eigenschaften... aktiviert haben.

Darf OpenOffice.org geschäftlich genutzt werden?

Ja, alle Module und alle Versionen von OpenOffice.org können zu jedem Zweck, also auch geschäftlich, kostenlos genutzt werden.

Wir haben für Sie eine Auswahl an Erfahrungsberichten und eine Liste von Referenzkunden zusammengestellt.

Wofür benötigt OpenOffice.org Java?

OpenOffice.org benutzt Java im Moment für:

  • die eingebaute HSQL-Datenbank-Engine (Base),
  • über JDBC eingebundene externe Datenbanken,
  • den Formular- und der Berichts-Assistenten in Base,
  • die Assistenten unter Datei -> Assistenten (Writer),
  • die Exportfilter für AportisDoc (Palm), DocBook, LaTeX, Pocket Word, Pocket Excel und XHTML,
  • die XSLT-basierten Exportfilter (MS Word® 2003 XML und MS Excel® 2003 XML),
  • die nicht in StarBasic geschriebenen Makros (JavaScript, BeanShell),
  • die Java-UNO-Bridge,
  • Applets (Einfügen -> Objekt),
  • unter Linux zur Medienwiedergabe (Extras -> Mediaplayer),
  • Funktionen für Zugangshilfen für Behinderte (benötigen Java Access Bridge).

Was muss ich beachten, falls ich Code zu OpenOffice.org beisteuren möchte?

Alle Beiträge zum Quellcode werden letzten Endes unter der LGPL veröffentlicht. Um ein einheitliches Copyright zu gewährleisten und Sun in die Lage zu versetzen, ggf. gegen Lizenzverstöße vorgehen zu können, wird von allen Beitragenden gefordert, dass sie das Sun Microsystems Inc. Contributor Agreement (SCA) (Nachfolger des früher verwendeten Joint Copyright Assignment) unterzeichnen.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Licensing FAQ (Englisch).

Wie kann ich Kontakt zum Projekt aufnehmen?

Es gibt eine Menge nützlicher Mailinglisten für OpenOffice.org zu vielen verschiedenen Themen, die für Sie, egal ob Benutzer oder Entwickler, hilfreich sein könnten. Schauen Sie, ob bei http://de.openoffice.org/servlets/ProjectMailingListList eine passende deutschsprachige Liste für Sie dabei ist. In Mailinglisten können Sie Fragen an Benutzer und Entwickler stellen, die möglicherweise auch schon genau Ihr Problem hatten. Es gibt darüber hinaus noch Mailinglisten in verschiedenen anderen Sprachen für Anwender und zumeist englischsprachige Mailinglisten für Entwickler.

Wo erhalte ich Hilfe?

Sollten Sie mit den schriftlichen Hilfen Ihr Problem nicht lösen können und benötigen Sie deshalb persönliche Hilfe, so wenden Sie sich mit Ihrer Frage am einfachsten an die Users-Mailingliste. Informationen zum An- und Abmelden erhalten Sie unter http://de.openoffice.org/probleme.html .

Personal tools