Tabellen für das Seitenlayout verwenden

From Apache OpenOffice Wiki
Jump to: navigation, search




Writer-Tabellen können für verschiedene Zwecke verwendet werden, z. B. zur Datendarstellung wie in einer Calc-Datentabelle, zur Gegenüberstellung von Daten oder zum Erstellen komplexer Seitenlayouts. Weitere Informationen zur Verwendung von Tabellen für Daten siehe auch Kapitel 9 des Writer-Handbuchs, „Mit Tabellen arbeiten“.

Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie einige gebräuchliche Layouts durch die Verwendung von Tabellen erstellen können.


Beispiel: Erstellen von Marginalien mittels Tabellen

Als Marginalie (aus dem Lateinischen margo ,Rand, marginalis, zum Rand gehörig) bezeichnet man eine an den Rand eines Textes geschriebenen Bemerkung, die einen Kommentar, einen Hinweis (z. B. Querverweis oder Quellenangaben) oder eine Korrektur zu einer Stelle des Textes bietet (siehe Wikipedia). Sie werden meistens in Dokumenten wie z. B. Benutzerhandbüchern verwendet. Der Hauptteil des Textes ist etwas eingerückt, um Platz für die Marginalien zu schaffen. Der erste Absatz wird neben der Marginalie ausgerichtet, siehe Abbildung 21.

Abbildung 21: Beispiel einer Marginalie
Um eine Tabelle zur Erstellung einer Marginalie zu definieren:
  1. Platzieren Sie den Cursor an der Stelle, an der die Tabelle erscheinen soll und wählen Sie Einfügen > Tabelle (Strg+F12).
  2. Im Dialog Tabelle einfügen (Abbildung 22) legen Sie eine Zeile und zwei Spalten ohne Umrandung und Überschrift fest. Klicken Sie auf OK, um die Tabelle zu erstellen.
  3. Abbildung 22: Festlegen einer zweispaltigen, rahmenlosen Tabelle ohne Überschrift
    Positionieren Sie den Cursor über der senkrechten Trennlinie der Tabelle. Der Cursor verändert sich in einen Doppelpfeil. Klicken Sie mit der linken Maustaste und ziehen Sie, um die Spaltengrößen anzupassen. Alternativ können Sie auch mit der rechten Maustaste klicken und Tabelle aus dem Kontextmenü wählen. Auf der Registerkarte Spalten (Abbildung 23) geben Sie die erforderlichen Spaltenbreitenwerte ein.
  4. Abbildung 23: Festlegen einer zweispaltigen Tabelle mit 3cm Einzug
    Auf der Registerkarte Tabelle der Dialogbox Tabellenformat (Abbildung 24) im Abschnitt Abstände geben Sie dieselben Nach oben- und Nach unten-Werte ein, die Sie als Oben- und Unten-Abstand für normale Textabsätze festgelegt haben. Klicken Sie auf OK, um Ihre Einstellungen zu speichern.
    Abbildung 24: Den Platz über und unter einer Tabelle festlegen


Tip.png Um den Oben- und Unten-Abstand für normale Absätze zu überprüfen:

1) Stellen Sie den Cursor in einen Absatz und drücken Sie F11 (wenn das Formatvorlagenfenster nicht bereits geöffnet ist). Prüfen Sie, ob das Formatvorlagenfenster Absatzvorlagen anzeigt (Schaltfläche oben links).

2) Die aktuelle Absatzvorlage sollte markiert sein. Wenn keine Absatzvorlage markiert ist, wählen Sie Alle Vorlagen in der unteren Dropdownliste. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf Ihre Absatzvorlage und wählen Sie Ändern im Kontextmenü.

3) Gehen Sie auf die Registerkarte Einzüge und Abstände und überprüfen Sie im Abstand-Bereich die Werte für über Absatz bzw. unter Absatz.


Vielleicht möchten Sie auch die Zahlenerkennung abschalten, damit Writer nicht versucht, Zahlen zu formatieren, wenn Sie diese als Text benötigen. Um die Zahlenerkennung abzuschalten:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Tabelle und klicken Sie auf Zahlenformat im Kontext-Menü.
  2. In der Dialogbox Zahlenformat (Abbildung 25) vergewissern Sie sich, dass als Kategorie Text eingestellt ist. Klicken Sie auf OK.
Abbildung 25: Festlegen des Nummernformats auf Text


Tip.png Wenn Sie dieses Tabellenformat öfter verwenden, könnten Sie es als Autotext speichern (siehe Kapitel 3 des Writer-Handbuchs, „Mit Text arbeiten“). Markieren Sie die Tabelle, um ihr einen Shortcut zuzuweisen.


Documentation note.png Marginalien können auch durch Einstellen von Text in einem Rahmen erstellt werden. Verwenden Sie hierzu die Marginalien-Rahmenvorlage wie im Kapitel 7 des Writer-Handbuchs, „Mit Formatvorlagen arbeiten“, beschrieben.


Personal tools
In other languages